Achse


Achse
Achse:
Die altgerm. Bezeichnung der Radachse mhd. achse, ahd. ahsa, niederl. as, aengl. eax, schwed. (weitergebildet) axel beruht mit der unter Achsel behandelten Körperteilbezeichnung und mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen auf idg. *ages- »Achsel; Achse«. Vgl. z. B. griech. áxōn »Achse« und lat. axis »Achse«. Das idg. Wort ist eine Bildung zu der Verbalwurzel *ag- »‹mit geschwungenen Armen› treiben« und bedeutete demnach ursprünglich etwa »Drehpunkt ‹der geschwungenen Arme›« oder »Schulter samt den geschwungenen Armen«. Als die Indogermanen den Wagenbau kennenlernten, übertrugen sie das Wort auf den Wagenteil, benannten also die Achse, genauer das Ende der Achse, als »Drehpunkt der den Wagen vorwärts treibenden Räder« (vgl. zu diesem Benennungsvorgang die Artikel Nabel und Nabe). – Zu der idg. Verbalwurzel *ag- »‹mit geschwungenen Armen› treiben« gehört aus dem germ. Sprachbereich auch das unter Acker (wohl eigentlich »Viehtrift«) behandelte Wort. Aus anderen idg. Sprachen gehören zu dieser Wurzel z. B. griech. ágein »führen« (s. die Fremdwörter Demagoge, Pädagoge, Synagoge und Stratege), lat. agere »treiben; führen; handeln« (s. die Fremdwörtergruppe um agieren, zu der Akt, Aktion, reagieren, redigieren, kaschieren u. a. gehören) und gall. amb-actus »Diener«, eigentlich »Herumgeschickter« ( Amt). Auf einem alten Bedeutungsübergang von »treiben, in Bewegung oder in Schwingung versetzen« zu »wiegen, wägen« beruhen z. B. griech. áxios »wert, würdig«, eigentlich »von angemessenem Gewicht« ( Axiom) und lat. exigere »abwägen, abmessen«, ex-actus »genau abgewogen« ( exakt), examen »Prüfung«, eigentlich »Ausschlag der Waage« ( Examen). – Das Wort »Achse« wurde bereits in ahd. Zeit – nach dem Vorbild von lat. axis – auch übertragen verwendet im Sinne von »Erdachse; Himmel‹sgegend›«. An diesen Wortgebrauch schließt sich die fachsprachliche Verwendung des Wortes im Sinne von »ortsfeste Gerade inmitten eines Systems« an.
• Achse
auf ‹der› Achse sein
(ugs.) »umherziehen, unterwegs sein«
Die Wendung bezieht sich darauf, dass »Achse« früher auch im Sinne von »Wagen« verwendet wurde.

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achse — Achse …   Deutsch Wörterbuch

  • Achse [2] — Achse eines Stabes Diejenige Linie, welche die Schwerpunkte aller senkrecht zu ihr gedachten ebenen Schnitte (Querschnitte) durch den Stab enthält. Ist die Achse eine gerade Linie, so hat man es mit einem geraden Stab zu tun. Neben diesem kommen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Achse [5] — Achse, neutrale. Wenn ein Stab gebogen wird, so können die Fasern zwischen zwei vor der Biegung angenommenen Querschnitten teils verlängert, teils verkürzt werden. Bei einfach gekrümmten Stäben entsteht jedoch unter den Voraussetzungen der… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Achse — Achse, des Wagenrades; 2. Einer geometr. Linie, diejenige gerade Linie, welche die krumme in 2 gleiche, ähnliche oder ähnlich liegende symetrische Theile theilt, also der Ellipse, Parabel, Hyperbel. 3. Die Linie eines geometr. Körpers, welche… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Achse — Sf std. (8. Jh.), mhd. ahse, ahd. ahsa, as. ahsa Stammwort. Aus wg. * ahsō f. Achse , auch in ae. eax; daneben die l Bildung * ahsula (o.ä.) in anord. ƍxull; im Gotischen ist ein Wort dieser Bedeutung nicht bezeugt. Außergermanisch ist das Wort… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Achse — Achse, 1) (Math.), eine gerade Linie, die eine Figur od. einen Körper in der Mitte durchschneidet. Dergl. A n sind: a) A. einer krummen Figur, jede Gerade, welche die krumme in 2 congruente u. auf beiden Seiten derselben ähnlich liegende Theile… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Achse — (Axe, lat. Axis, auch Umdrehungs oder Rotationsachse), in der Mechanik eine durch einen Körper gehende gerade Linie, um die sich dieser so herumbewegt (sich dreht oder »rotiert«), daß jeder seiner Punkte einen Kreis beschreibt, dessen Ebene zur A …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Achse [1] — Achse (lat. axis), bei jedem rotierenden Körper oder System von Körpern diejenige gerade Linie, die bei der Rotation (s.d.) in ihrer Lage verharrt; ferner die Mittellinie jeder symmetrischen Anordnung. Aug. Schmidt …   Lexikon der gesamten Technik

  • Achse [3] — Achse in der Geometrie, gerade Linien, die in irgendeiner Hinsicht eine ausgezeichnete Lage besitzen, sei es in bezug auf Kurven oder Flächen von besonderer Beschaffenheit oder ein System solcher (z.B. Achsen von Kegelschnitten, Flächen zweiten… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Achse [4] — Achse in der theoretischen Mechanik, s. Rotation …   Lexikon der gesamten Technik


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.